0%

MEHR NACHHALTIGKEIT IN DER VERANSTALTUNGSWIRTSCHAFT

bttr.live

„bttr“ ist angelehnt an das englische „better“ (ˈbetə) und entstanden aus der festen Überzeugung und der sich daraus zwingend ergebenden Aufgabe für uns, die Live-Kommunikation der MICE-Branche, der Veranstaltungswirtschaft und im Speziellen das Produkt Food & Beverage, das Event- bzw. Veranstaltungscatering „besser“ und nachhaltiger zu gestalten.

Was machen wir?

Wir verstehen uns als eine operative Unternehmensberatung. Unser Angebot richtet sich gleichermaßen an Event- & Kommunikationsagenturen, Firmenkunden, Messegesellschaften, Hotels  und natürlich auch Cateringunternehmen.

Der Schwerpunkt liegt mittlerweile im systemischen Coaching von Organisationen mit dem Ziel einer Zertifizierung, hier stehen zur Auswahl:

ISO20121:2013-4, ISO14001, EMAS (Eco Audit and Management Scheme) und SMB (Sustainable Meetings Berlin)

Der Audit zur Zertifizierung dieser Managementsysteme (nicht SMB) ist möglich, allerdings ohne vorheriges Coaching, um Befangenheiten zu vermeiden.

Ein zweiter Schwerpunkt ist die nachhaltige Konzeption und Planung von Food & Beverage Produkten. Hier unterstützen wir von der Konzeption, Ausschreibung über die Detailplanung bis hin zur Umsetzung, d.h. wir reden nicht nur schlau daher, sondern sind auch „hands-on“ und liefern entsprechende Ergebnisse statt endloser Beratung.

Wie?

Dabei arbeiten wir eng vernetzt mit allen Stakeholdern des Prozesses und gehen, wo notwendig, auch einen Schritt weiter: wir arbeiten direkt bei Ihnen vor Ort als Implant, also als ein integraler Bestandteil Ihres Teams. Ohne langfristige Vertragsverpflichtungen. Projektweise oder bis hin zum Abschluss Ihrer Transformation.

EMAS, ISO20121, SMB, CSR-Berichtspflicht

Eine Einordnung.

 

Nicht nur bei Veranstaltungen ist das Buzzword „Nachhaltigkeit“, gerne in Kombination mit den sogenannten „Green Meetings“ und dem CO2-Fußabdruck in aller Munde, es gehört mittlerweile zum guten Ton – nur das allein reicht leider nicht.

Die EU-Richtlinie zur CSR-Berichterstattung „Non-Financial Reporting Directive“ (NFRD) erfährt ein grundlegendes Update, welches auf eine deutliche Ausweitung des Kreises der berichtspflichtigen Unternehmen abzielt.

Es sollen alle großen Unternehmen ab 250 Mitarbeitern berichten, dies gilt unabhängig von einer Kapitalmarktorientierung. Die weiteren Kennzahlen für große Unternehmen liegen weiterhin bei einer Bilanzsumme von über 20 Millionen Euro und einem Umsatz von über 40 Millionen Euro. Zwei dieser drei Größenmerkmale müssen überschritten werden.

Auch alle kapitalmarktorientierten kleinen und mittleren Unternehmen sind betroffen. Vorerst ausgenommen sind Kleinstunternehmen (folgen in 2026). Unternehmen gelten nach Richtlinie 2013/34/EU ab Überschreitung von zwei der drei Merkmale 1) 10 Beschäftigte, 2) 350.000 Euro Bilanzsumme und 3) 700.000 Euro Nettoumsatzerlöse als klein.

Nun erfüllen die wenigsten Marktteilnehmer der Veranstaltungswirtschaft diese Kriterien und sind dennoch davon betroffen – warum das so ist:

Die Corporate Sustainability Reporting Directive verlangt in Zukunft eine Erklärung, die auch die Angaben zu den Auswirkungen seiner Tätigkeit enthält, darunter versteht sich

_die Beschreibung wichtigsten tatsächlichen oder potenziellen nachteiligen Auswirkungen (Principal Adverse Impacts) im Zusammenhang mit der Wertschöpfungskette des Unternehmens, einschließlich seiner eigenen Geschäftstätigkeit, seiner Produkte und Dienstleistungen, seiner Geschäftsbeziehungen und seiner Lieferkette;

_alle ergriffenen Maßnahmen und das Ergebnis dieser Maßnahmen, um tatsächliche oder potenzielle nachteilige Auswirkungen zu verhindern, zu mindern oder zu beheben.

Im Klartext bedeutet dies, das Auftraggebende die Nachhaltigkeit der Liefer- oder Wertschöpfungskette dokumentieren müssen.

Die Konsequenz daraus, bei großen Unternehmen heute schon gängige Praxis, ist, dass an Ausschreibungen nur teilgenommen werden kann, wenn die eigene Nachhaltigkeit nachgewiesen werden kann.

Aufträge, Rahmenverträge etc. werden künftig nur an qualifizierte, sprich zertifizierte  Marktteilnehmer vergeben werden.

EMAS, ISO20121 & Co.

Die Entscheidung für eine Zertifizierung ist – auch angesichts der erweiterten CSR-Berichtspflichten – als Grundlage für den weiteren Markterfolg sehr zu empfehlen.

Um für die zukünftigen Anforderungen im deutschen Binnenmarkt und auch im (außer-)europäischen Markt bestmöglich gerüstet zu sein und sich weiter zu qualifizieren, gilt es, eine moderierte Entscheidung für das geeignetere System zu finden, wobei EMAS (Eco Management and Audit Scheme) der ISO20121 gegenübergestellt wird.

EMAS

EMAS ist ein Managementsystem zur Verbesserung der Umweltleistung entlang der Wertschöpfungskette, bei den eigenen Produkten/ Dienstleistungen im eigenen Betrieb und bei den Lieferanten.

Herausgeber: EU-Kommission

Basiert auf EMAS-Verordnung (EU), in Deutschland auf dem Umweltauditgesetz

Bekanntheitsgrad: EU-weit

Branchenspezifik: KEINE, generischer Charakter

ISO20121

ISO 20121 legt die Anforderungen an ein nachhaltiges Veranstaltungsmanagementsystem fest, um die Nachhaltigkeit von Veranstaltungen entlang der Wertschöpfungskette zu verbessern in Bezug auf:

Umweltleistung (im eigenen Betrieb und bei den Lieferanten)

soziale Leistung (intern und bei den Lieferanten)

Wirtschaftsleistung als Grundlage der nachhaltigen Entwicklung

Herausgeber: ISO – The International Organization for Standardization

Bekanntheitsgrad: weltweit gültiger Standard

Branchenspezifik: speziell für die Veranstaltungsbranche

NACHHALTIGKEITSSTANDARDS FÜR VERANSTALTUNGEN

EMAS & ISO20121

Beide Standards sind etabliert und können zum Nachweis nachhaltigkeitsbezogener Leistungen in der Veranstaltungsbranche, z.B. als Kriterium in Ausschreibungen, herangezogen werden. Deutliche Unterschiede bestehen jedoch im Umfang der geprüften Leistungen und vor allem in der Anwendbarkeit der beiden Standards für die verschiedenen Marktteilnehmer.

EMAS

EMAS hat in Deutschland im Laufe der Jahre eine gewisse Bedeutung erlangt. Dieses Managementsystem eignet sich gut für einzelne, jährlich wiederkehrende Veranstaltungen wie den Deutschen Evangelischen Kirchentag und Sportveranstaltungen oder für Veranstaltungsstätten und Hotels, wenn diese sich ausschließlich auf Umweltbelange konzentrieren.
Für Eventagenturen mit vielen unterschiedlichen Projekten im Jahr ist EMAS dagegen nur bedingt geeignet, da die große Anzahl von Vor-Ort-Kontrollen in diesen Fällen einen hohen Aufwand und hohe Kosten bedeutet.

ISO20121

Die ISO 20121 ist in Deutschland bisher weniger bekannt, wird zunehmend bei großen Veranstaltungen als Zertifizierungsstandard angewendet, wie bspw. bei den G7-Treffen, den Olympischen Spielen seit 2012 in London, wo diese Norm ihren Ursprung hat, weiterhin bei der UEFA und der Formel E.

Der Standard umfasst alle 3 Säulen der Nachhaltigkeit und erstreckt sich von wirtschaftlicher Planung über den Umweltschutz bis hin zu sozialen Belangen, die in der Branche immer noch teilweise kritisch sind (Mindestlohn, Arbeitsschutz, Gesundheitsmanagement auch bei Lieferanten und der Wertschöpfungs-/ Lieferkette), wobei sich die umweltbezogenen Handlungsfelder mit denen von EMAS decken.

Die ISO ist für alle Arten und Größen der Veranstalter geeignet und berücksichtigt die Besonderheiten der Kreativ- und Veranstaltungswirtschaft in seiner Vielfalt an Herausforderungen.

SMB | Sustainable Meetings Berlin

Sustainable Meetings Berlin basiert auf einem umfassenden Kriterienkatalog, der sich an den oben genannten international anerkannten Rahmenwerken orientiert. Ebenso spiegeln sich in diesem Ansatz die Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen wieder. Der Kriterienkatalog wurde gemeinsam mit Auditoren und ausgewählten Partnern aus der MICE-Branche in einem umfangreichen Prozess entwickelt und erarbeitet.

Der prozessorientierte Kriterienkatalog dient gleichzeitig als Roadmap, zeigt Potenziale und Entwicklungsmöglichkeiten auf und verankert den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) im jeweiligen Unternehmen.

Die folgenden vier Felder werden beleuchtet:

Governance, Risk & Compliance | Wirtschaft | Umwelt | Gesellschaft

(C) visitBerlin

WIE WIR ARBEITEN

EINE NORM IST EINE NORM. ODER?

Natürlich sind Normen standardisiert und streng in der Kontrolle. Dennoch bieten sich für unterschiedliche Geschäftsmodelle und Betriebsabläufe Gestaltungsspielräume, vorwiegend in der Gewichtung und Anwendung der Kriterien

Wie sonst könnte sich eine Agentur, ein Cateringunternehmen und eine Messebaugesellschaft nach denselben Standards zertifizieren lassen!? So finden wir das „maßgeschneiderte“ Modell für Sie:

SCHNELL & VERLÄSSLICH

Verinnerlichtes Wissen mit entsprechender Qualifikation sind Qualitätsmerkmale unserer Basis. Jahrelange Erfahrung in den Themen Projektleitung, Konzeption, Controlling und Durchführung im Bereich Corporate, Agentur und Catering. Von Vorteil ist zudem der fehlende Overhead, direkte Ansprechpartner, keine repräsentative Büroadresse, dafür ein weitreichendes und belastbares, interdisziplinäres Netzwerk in der Veranstaltungswirtschaft.

AGIL

„Je mehr Du nach einem Plan arbeitest, desto eher erhältst Du das, was Du geplant hast und nicht das, was du brauchst.“ Deswegen sind unsere Prozesse agil, was uns ermöglicht den Aufwand angemessen und möglichst flach zu halten.

EFFEKTIV & EFFIZIENT

Wir wenden bei Bedarf eine disruptive Vorgehensweise an, die den bisherigen Prozess – wenn sinnvoll – ohne negative Einbußen für Sie ablöst oder ihn gewinnbringend ergänzt. Dafür nutzen wir schnelle und schlanke Prozesse mit sich immer neu-findenden Teams von Experten, je nach benötigter Qualifikation und Erfahrung.

bttr.live - Mehr Nachhaltigkeit in der Veranstaltungswirtschaft

CL_2000px

CHRISTIAN LEHNERT | GRÜNDER

Schon seit Kindesbeinen vernarrt in Lebensmittel und gutes Essen lernte er Koch in der legendären Traube und ist seit fast 30 Jahren mit Leidenschaft dabei: in der Küche, im Catering für Gate Gourmet und crossair, bei und für führende Cateringunternehmen wie Käfer München und Berlin, Kofler & Kompanie, DO & CO, LPS. Bis heute. In der Küche allerdings nur privat. Seine zweite Leidenschaft gilt Zahlen und Funktionen und so ist die Analyse ein Steckenpferd, genauso wie reibungs- und geräuschlose Abläufe und Logistik bei Veranstaltungen.

christian@bttr.live

Sagen Sie "Hallo" zu mehr Nachhaltigkeit!

Bildungspartner

tagungsplaner.de

bttr.live & KITRO

bttr.live -Berlin Event Network

Partner 2bdifferent

2bdifferent

NEUIGKEITEN | AKTUELLES

bttr.live in der Presse und im Netz

Ernährung ist mehr als Essen und Trinken
NEWS

Ernährung ist mehr als Essen und Trinken

Corona, Streß, Snacks und hochprozessierte Lebensmittel Ganz Deutschland ist in der Pandemie gefangen und halb Deutschland sitzt im Home-Office. Ok,...
Weiterlesen
Spreefreunde und bttr.live
NEWS

Spreefreunde und bttr.live

Spreefreunde und bttr.live spendeten Schutzmasken für Berliner Tafel e.V. Die Berliner Livekommunikations-Agentur Spreefreunde und Branchenkollege Christian Lehnert von bttr.live engagieren sich gemeinsam für...
Weiterlesen
Nachhaltig ist das neue Normal
NEWS

Nachhaltig ist das neue Normal

Nachhaltigkeit ist mehr als ein Modewort. Im Veranstaltungsbereich sind vor allem die Begrifflichkeiten „Green Meeting“ und „CO2-Fußabdruck“ in aller Munde....
Weiterlesen
Landgut STOBER
NEWS

Landgut STOBER

Landgut STOBER trifft bttr.live und setzt ein weiteres Statement für gelebte Nachhaltigkeit Eine Initiative für mehr Nachhaltigkeit im Eventcatering –...
Weiterlesen
bttr.live in der event.hospitality
NEWS

bttr.live in der event.hospitality

Sonderausgabe 02 2018 von event.hospitality mit dem Interview mit Christian Lehnert zu Nachhaltigkeit im Catering
Weiterlesen
bttr.live in der EssPress
NEWS

bttr.live in der EssPress

bttr.live in der EssPress, Deutschlands größte Gastrozeitung. esspress.eu
Weiterlesen
konferenz + tagung Sonderausgabe 03 2018
NEWS

konferenz + tagung Sonderausgabe 03 2018

Nachhaltigkeit Ressourcenschonendes Event-Catering Die Förderung von Nachhaltigkeit im Event-Catering – das wollen Christian Lehnert, Kathrin Schrub und Klaus Baumgartner mit...
Weiterlesen
{"slide_show":3,"slide_scroll":1,"dots":"false","arrows":"true","autoplay":"true","autoplay_interval":3000,"speed":600,"loop":"true","design":"design-2"}
without
https://bttr.live/wp-content/themes/hazel/
https://bttr.live/
#c1c1c1
style1
default
Loading posts...
/var/www/web1572/html/bttr/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
on
yes
yes
off
on
off